Private Volksschule Amstetten

Trägerverein der Franziskanerinnen Amstetten

Kategorie: 1. Klasse 2016/17 (Seite 3 von 3)

So viel Obst

Am Buchstabentag „O“ bringen die Kinder außer ihren lustigen O-Dingen auch noch Obst mit, das sie mit der Oma von Michael zum Obstsalat verarbeiten.  In Kleingruppen selbst zubereitet schmeckt das fruchtige Gemisch allen sehr gut.

Am Anfang ….

Am Anfang des Buchstabentages stellen die Kinder ihre Dinge mit Anlaut „A“ vor. Die Zwillinge Christian und Florian freuen sich sehr, weil ihre Mama mit den Kindern Äpfel für den Apfelstrudel zerkleinert  und ihnen das „Apfelmäuschen“ erzählt. Die Erstklasser erledigen die Arbeitsaufträge im Stationenheftchen erstaunlich selbstständig und genau. Sie nehmen sich sogar zusätzlich Lernspiele oder schauen der Kleingruppe zu. Ein unwiderstehlicher Duft durchströmt den Klassenraum als der fertige Apfelstrudel aus dem Rohr kommt. Morgen werden wir ihn in der Pause verspeisen. Versprochen!!

Zeichnungen

Schnipp-schnapp

Den Kleinen wird immer wieder Gegebenheit geboten mit der Schere auf einer Linie zu schneiden. Themen wie „Igel im Blätterhaufen“, „Kinder mit Instrumenten“ u. a. m. veranlassen die Kinder zum Ausschneiden, Zuordnen, Gestalten und Aufkleben. Es gelingt immer besser und bewirkt Freude über das handwerkliche Geschick und das angeeignete Können.

Ich bin Ich

Ausgehend von der Bilderbuchfigur „Das kleine ICH bin ICH“ machen sich die Kinder auf  die Suche nach dem Anlaut „I“. Sie bringen interessante Dinge mit,  die sie auf Memory-Karten abzeichnen und damit spielen. Die Mama von Stefan erzählt in Kleingruppen die Geschichte von einem Igel.  Die Kinder malen ein I-Mandala an,  stempeln dem Igel Stacheln und lesen der Frau Lehrer mit Namen „Irene“ vor. Der Buchstabentag klingt mit der Turnstunde aus.

Buchstabentag

Am Buchstabentag steht das „M“ im Mittelpunkt. Jedes Kind bringt ein Ding mit Anlaut „M“ mit und präsentiert es in der Runde. Jakob freut sich, weil seine „Mama“ ein Mäuschenspiel in Kleingruppen begleitet.  Die Kinder beschäftigen sich intensiv mit dem M und bemalen ein Mandala, formen mit Knete ein Monster, stempeln M und m auf ein Blatt und suchen M-Bilder mit den Zaubermagneten. In der Pause verteilt Severin eine Tafel Milka-Schokolade. So wird das M mit allen Sinnen erfahren.

Autogrammjäger

Der erste Schriftzug ist der eigene Name. Die Kinder probieren ihn mit den verschiedensten Stiften aus. Danach werden sie als „Autogrammjäger“  für ihre neue  Lesemappe ausgeschickt. Auf diese Weise lernen sie einander kennen und  können sich im Klassenraum bewegen.

Der 1. Schultag

Die Kinder sind voller Erwartung und freuen sich auf den 1. Schultag. Sie werden von ihren Lieben in die 1. Klasse und in die Kirche begleitet. Während der Herr Pfarrer die Kleinen zu sich ruft und sie segnet, singen alle „Möge der Himmel Gottes in dir wohnen. Möge die Gegenwart Gottes dein Herz erleuchten, jetzt und auf immer!“

Willkommen in der 1. Klasse!

Im Klassenraum ist bereits vieles vorbereitet, was den Kindern vertraut ist: Namen, Buchstaben, Fotos und Geschichten. So wie das kleine ICH bin ICH soll jedes Kind seinen Platz in der Klassengemeinschaft finden.

Neuere Beiträge