Private Volksschule Amstetten

Trägerverein der Franziskanerinnen Amstetten

Kategorie: 4. Klasse 2016/17 (Seite 1 von 3)

Ich sammle Sonnenstrahlen, Wörter und Farben

Die Kinder der Unverbindlichen Übung „Bewegung und Tanz“ brachten die Musical „Frederick“ anlässlich der Abschiedsfeier auf die Bühne. Gesanglich unterstützt wurde die Gruppe von den Kindern der 3. und 4. Klasse. Am Nachmittag gab es nochmals eine Vorstellung für ihre Eltern und anderen Gäste. Mit ihrer Lehrerin Anita Eichhorn stellten sie ihr musikalisches und choreografisches Können unter Beweis. Das begeisterte Publikum spendete tobenden Applaus für diese Meisterleistung.

Typisch NÖ! Schreibtalent

„Zeit Punkt Lesen“ rief in Kooperation mit der ARGE LESEN NÖ von Juni bis Ende September 2016 dazu auf, mit „ihrem“ Bild von Niederösterreich am Kreativwettbewerb „Typisch Niederösterreich. Lies dein Land“ teilzunehmen. Hunderte Einzelpersonen und Schulklassen beteiligten sich an dem Wettbewerb. Von unserer Schule wurde der Beitrag von Felix ausgewählt. Wir gratulieren unserem Schreibtalent.

Wiener Hauptbahnhof und zurück

Dabei sein ist alles!

Die Kinderlaufolympiade ließen sich die sportbegeisterten  Kinder aus der 3. und 4. Klasse nicht entgehen. Trotz der Hitze steigerten sie sich zu Höchstleistungen. Lehrerinnen und Eltern feuerten die Läufer an, klatschten Beifall und versorgten die erschöpften Athleten mit Getränken.

Groß und Klein – zusammensein!

Ein schönes Miteinander erlebte Groß und Klein in einem Nahtstellenprojekt: Die Kindergartenkinder kamen zu den Volksschulkindern. Sie arbeiteten in Gruppen an verschiedenen Stationen, die von den Hortpraktikantinnen vorbereitet wurden. Alles stand unter dem Motto „Sonne“, auf die wir alle schon sehnsüchtig warten.
Gedanken der Viertklasser nach dem schönen Gemeinschaftserlebnis:

  • Livia: Es war schön, dass die Kinder viel Spaß hatten.
  • Marc: Ich denke, dass es den Kindern gefallen hat.
  • Hannah, Daniel, Paul, Laura und Leonie: Es war schön, dass die Kinder mitgemacht haben.
  • Emma: Es war schön, dass mein kleiner Bruder Tobias bei mir war.
  • Florian: Ich habe gelernt, dass man für kleinere Kinder viel Geduld braucht.
  • Simone: Ich finde, dass es schön ist, mit jüngeren Kindern zu arbeiten.
  • Marie: Es war schön, dass wir zusammengearbeitet haben.
  • Elisabeth: Mir ist aufgefallen, dass die Kinder schon sehr selbstständig sind.
  • Klara und Hala: Die Zusammenarbeit war toll!
  • Sophie B.: Mir ist aufgefallen, dass manche Kinder schüchtern und manche mutiger waren.
  • Felix G.: Die Zusammenarbeit war toll, denn wenn ich die Kinder aus meiner Gruppe jetzt sehe, dann lachen sie mich an.
  • Severin: Ich denke, dass sich meine Schwester sehr gefreut hat, dass ich mit ihr gegangen bin.
  • Elias: Ich denke, dass die Kinder dieses Erlebnis für immer in Erinnerung behalten werden.
  • Emilia und Sophie: Ich finde, dass unsere Kindergartenkinder sehr brav sind.
  • Erik: Mir ist aufgefallen, dass sich die Kinder sehr bemüht haben.
  • Naomi: Ich finde Zusammenarbeit generell toll und wichtig, vor allem mit kleineren Kindern.

Projekttage in der Wachau

Von 26. 4. – 28. 4. erlebten die Kinder 3 fantastische, bereichernde Projekttage in der Wachau. Mit einem lehrreichen Start in Dürnstein, einer Stadtbesichtigung und einer Schifffahrt auf der Donau begann unser Abenteuer. Kaum angekommen in Spitz, erklommen wir die Burgruine Hinterhaus. Eine gruselige Burggeschichte ließ uns in frühere Zeiten und fantastische Welten eintauchen. Ein Highlight war der Tag in St. Pölten. Wir besichtigten die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und nahmen am Kinderlandtag teil. Dieses gemeinschaftsfördernde Projekt werden wir nicht so schnell vergessen. Besonders in Erinnerung bleiben uns auch die abendliche Disco, die Millionenshow und der Spaß, der auch nicht zu kurz kam! Schön wars …

Die schöne Ortschaft Dürnstein und die Burgruine

Stadtbesichtigung in St. Pölten

Der Besuch im Kinderlandtag

In der Unterkunft

Spiel und Spaß

Ostern entgegen gehen

Die Kinder der 4. Klasse gestalten den Gottesdienst zur Vorbereitung auf die Karwoche und das Osterfest mit. Die schönen Lieder werden von einem Ensemble der BAfEP instrumental begleitet.

Raiffeisen-Malwettbewerb 2017

Die Kinder erleben, dass „Freundschaft bunt ist“ und bringen ihre Erfahrungen aufs Papier.

Happy birthday, Frau Nöstlinger!

Wieder einmal bedanken wir uns bei den jungen Hortpädagoginnen der BAfEP für das Vorbereiten der tollen Stationen über die Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger. 2016 feierte sie ihren 80. Geburtstag. Nachträglich gestalteten die Kinder eine Geburtstagskarte, die über den Verlag direkt an die Autorin gesandt wird.
Weiters erfuhren die Kinder über ihr buntes Leben, ihre Werke und lernten einzelne handlungstragende Personen ihrer Bücher genauer kennen. Die Kinder konnten malen, Memory spielen, Dosen werden, Fragen beantworten und vieles mehr. Danke an die engagierten Schülerinnen und ihre Professorinnen! Es war lehrreich, bunt und schön!

122 – Die Feuerwehr herbei!

Im Rahmen eines Schulprojektes der HAK/HAS Amstetten, lud der ehemalige PVS-Schüler Michael die 4. Klasse zu einem Workshop in die Feuerwehrzentrale Amstetten ein. Der begeisterte junge Feuerwehrmann brachte den Kindern mit seinen engagierten Kollegen anhand einiger Stationen die Arbeit bei der Feuerwehr anschaulich näher.

So durften unsere Viertklasser selber einen Brand löschen, spielten ein amüsantes „Schlauchkegelspiel“, erfuhren vieles über die Einsatzfahrzeuge und konnten viele Geräte auch ausprobieren. Am Ende des interessanten Vormittages wurden die Kids noch mit einer Jause bewirtet und mit einem Film über die Amstettner Feuerwehrjugend vertraut gemacht. Den krönenden  Abschluss bildete natürlich der Heimtransport per Einsatzwagen.

Ältere Beiträge